Sie haben Fragen? +49 (0)8372 / 8357      |      Frischluft made in 

 

Grundstoffe, Pharma, Chemie, Produktions- und Montagehallen, Drehereien, Fräsereien, Druckereien, Maschinenräume, Kunststoffspritzereien, Spritzgießereien, spezielle Fertigungsräume, etc.

Gesetzliche und behördliche Rahmenbedingungen haben eine elementare Bedeutung. Damit einher geht eine Diskussion über MAK-Werte (Fremdstoffkonzentration in der Atemluft) sowie von Klimatisierungsmöglichkeiten für sämtliche Bereiche.

Textile Klimakomponenten erfüllen die hier gestellten Anforderungen bestens:

  • Eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Bogen, Abzweige oder Konen
  • Verdrängungs- und Umwälzlüftung auch mit niederen Austrittsgeschwindigkeiten
  • Sehr hohe Wartungsfreundlichkeit aufgrund einfacher und schneller Demontage und Montage bei laufender Produktion
  • Hohe Kostenersparnis im Vergleich zu nicht textilen Klimakomponenten

Besonders viele Einsparungspotentiale bieten unsere TLS-Systeme auf Großunternehmensebene, da diese ihre Produkte innerhalb internationalen Supply Chains (Wertschöpfungsketten) herstellen. Durch die Vielzahl in diese Netzwerke eingebundener Unternehmungen mit gleichen Anforderungen an textiler Ventilation lassen sich hier Kostenreduktionen im großen Rahmen erzielen.


Bei neuen Anwendungsgebieten oder besonderen klimatischen Raumbedingungen führen wir CFD-Simulationen durch. Aber auch viele Standardfälle von Heizen, Kühlen bis isotherm Belüften werden bei uns projektspezifisch simuliert, damit die Kunden eine optimale Luftführung erhalten.

Erfahren Sie jetzt mehr über unsere Strömungssimulationen.

 

 

kienzler simulation2zu den Simulationen →
 

Bildergalerie - Industrie und Handwerk

 

Kienzler - Textile Ventilation © 2020 | Der Textilluftschlauch - das bessere Luftverteilsystem | Kontakt | Impressum / AGB'sDatenschutzerklärung