Drucken

Fleischereien, Molkereien, Käsereien (Reiferäume, Fertigungslinien, Lager), Lebensmittellager

Die Einzigartigkeit textiler Ventilation zeigt sich besonders in der Reinhaltung der eingesetzten Klimakomponenten und somit auch der transportierten Luftmengen. Daher sind sie ideal im Bereich der Lebensmittelverarbeitung und -lagerung. Die einfache und schnelle Montage / Demontage garantiert effiziente Reinigungszyklen, die von uns oder von den Kunden selbst durchgeführt werden können. Hier zeigen sich enorme Einsparpotentiale in punkto Zeit und Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Komponenten aus verzinktem Blech oder Edelstahl. Die Permeabilität des Textilmaterials lässt die konditionierte Luft herausquellen, dadurch sind die Austrittsgeschwindigkeiten mit < 0,2 m/s sehr klein. Zuglufterscheinungen und Kondenswasserbildung treten daher nicht auf.

Bei großen Lebensmittellagerhallen überzeugen textile Klimakomponenten durch sehr große Wurfweiten und gewährleisten dabei eine gleichmäßige und zugfreie Luftverteilung.

Zum Einsatz kommen ausschließlich Materialien aus 100 % Polyester oder PE-Folie. Daher sind unsere Textilluftschläuche gegen Umwelteinflüsse (Licht/UV-Strahlung/Mikroorganismen/Insekten) und Chemikalien (Säuren/Laugen/Lösungsmittel) beständig. Zusammen mit Montagematerial aus Edelstahl bilden unsere TLS-Systeme ideale Lösungen für diese Bereiche.


Bei neuen Anwendungsgebieten oder besonderen klimatischen Raumbedingungen führen wir CFD-Simulationen durch. Aber auch viele Standardfälle von Heizen, Kühlen bis isotherm Belüften werden bei uns projektspezifisch simuliert, damit die Kunden eine optimale Luftführung erhalten.

Erfahren Sie jetzt mehr über unsere Strömungssimulationen.

 

 

kienzler simulation2zu den Simulationen →